STATION 4 – DIE ALTE MOLKEREI

Das Wohnhaus der Familie Brüne, die „Villa Brüne“

Am Butterfass, Butterproduktion

Die Molkerei aus den 30er Jahren

Die Molkerei vor 1956

1913 baute der aus Nehden stammende Heinrich Brüne die Molkerei in Spelle. Die Milch holte er mit seinem Hundegespann schon in den Jahren zuvor von den Bauern ab und lagerte sie zur Kühlung im legendären Müers Bierkeller. Danach wurde die Milch dann per Bahn ins Ruhrgebiet transportiert.

1928 wurde die Privatmolkerei in eine Genossenschaft umgewandelt. Zum Leiter wurde Johannes Endemann aus Bakum ernannt.

1956 erfolgte zusätzlich zur Molkerei die Inbetriebnahme einer Kartoffeldämpfanlage.

1967 lieferten 270 Bauern aus Spelle und der näheren Umgebung täglich noch ca. 22.000 Liter Milch zur Raiffeisenmolkerei.

1970 musste die Molkerei infolge der einsetzenden Fusionswelle schließen. Die Gebäude wurden abgerissen.

2001 erwarb die Firma Krone das Gelände, um es als Ausstellungsplatz für neue Landmaschinen zu nutzen.

1 Das Rathaus
Hauptstraße

2 Haus Krone
Bernard Krone Straße

3 Der Bahnhof und die Bahnstrecke
Bernard Krone Straße

4 Die alte Molkerei
Bernard Krone Straße

5 St. Johannes-Stift
Johannesstraße

6 Der Wöhlehof
Pastor-Batsche-Weg

7 Die alte Kirche
Brink

8 Die Schule auf den Kohbülten
Varenroder Straße

9 Haus Kerk
Hauptstraße

10 Gaststätte Müer
Hauptstraße

11 Das alte Spritzenhaus der Feuerwehr
Venhauser Straße

12 Haus Rekers
Hauptstraße

13 Die Schule in Venhaus
Schulstraße in Venhaus

14 Gastwirtschaft Spieker – Wübbel
Dorfstraße in Venhaus

15 Die alte Schule Varenrode
Bönnestraße