Geschichte und historische Entwicklung

Gründung des Heimatvereins am 28.8.1974

Als der leider viel zu früh verstorbene Speller Rektor und Heimatforscher Helmut Boyer mit Unterstützung von Gerhard Rekers (Timmergerd) das Heimatbuch "Spelle" schrieb, wuchs sein Interesse an der Heimat, der Heimatgeschichte, Forschung und Pflege. In dieser Zeit begann die Flurbereinigung: Höfe siedelten aus, das Moor wurde stetig kleiner und ein enormer Wandel des Dorfes wurde sichtbar.

Gründungsversammlung

Bei vielen besorgten Speller Bürgern wurde der Wunsch, an der Gestaltung und Verschönerung des Dorfes aktiv mitzuwirken, immer lauter.

Helmut Boyer wurde der Vorschlag gemacht, einen Ortsheimatverein zu gründen. Er bereitete sich gut vor und stellte die Frage, ob der Begriff "Heimat" überhaupt noch aktuell und bedeutsam sei.

Zu seinem Erstaunen folgte eine große Zahl interessierter Bürger seiner Einladung. Helmut Boyer informierte über Arbeit und Aufgaben von Heimatvereinen und legte einen umfangreichen Katalog von Aktionen und Erfolgen über Umwelt- und Naturschutz, Naherholung, Ortsverschönerung sowie Erhaltung alter Gebäude und Sitten vor.

Vorstand bei Vereinsgründung

In der ersten Versammlung wurde lebhaft diskutiert, auf viele Mängel hingewiesen und Vorschläge zur Abhilfe gemacht. Am Ende der Veranstaltung sprachen sich alle für die Gründung eines Heimatvereins aus. Vorstand, Stellvertreter, Schriftführer und Beisitzer wurden beauftragt, die Gründungsversammlung vorzubereiten.

Am 28. August 1974 fand dann die offizielle Gründung unseres Heimatvereines in der Gaststätte Segers in Spelle statt und eine noch heute gültige Satzung wurde beschlossen.

Eine Übersicht der Vorstände des Heimatvereins seit Gründung bis heute finden Sie unter diesem Link:

Der Vorstand des Heimatvereins Spelle 1974 – 1999